Sprungziele
Suche
© Pixabay
Inhalt
Datum: 09.10.2020

Apfelsammelaktion des Landkreises ergab über 2.000 Liter Apfelsaft

Der Landkreis Wolfenbüttel hat wieder eine Apfelsammelaktion auf landkreiseigenen Streuobstwiesen und Baumalleen durchgeführt. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen und schmecken lassen: Aus den beliebten Früchten wurden 2.080 Liter Apfelsaft gepresst – das entspricht 693 3-Liter-Saftkartons. Der Landkreis-Apfelsaft kann über die Marktplätze im Braunschweiger Land zu je sechs Euro pro 3-Liter-Karton bezogen werden. Ein Euro des Erlöses geht an Umweltprojekte. Am 19. September 2020 startete die Apfelsammelaktion mit freiwilligen Helferinnen und Helfern.

An diesem Tag trafen sich rund 25 Ehrenamtliche zur Apfelsammelaktion. Organisiert wurde diese Aktion durch den Landkreis Wolfenbüttel und den Landschaftspflegeverband Wolfenbüttel. Unterstützung gab es durch Volker Meier vom Landschaftspflegeverband, der Jägerschaft Hedeper sowie den Kindergarten der Lebenshilfe.

Der Landkreis ist Eigentümer zahlreicher Apfelbäume, die auf Streuobstwiesen oder entlang der Kreisstraßen stehen. Die geernteten Äpfel werden zu Saft weiterverarbeitet. Die Obstbewirtschaftung der kreiseigenen Bäume war früher selbstverständlich. Seit 2016 veranstaltet der Landkreis wieder eine Apfelsammelaktion an den kreiseigenen Liegenschaften und führt diese Tradition weiter.

Nach der Ernte wurde in der Mosterei der Streuobsthelden in Sottmar aus den Früchten der kreiseigene Apfelsaft gemostet. Der Saft kann über die Marktplätze im Braunschweiger Land erworben werden und wird in Drei-Liter-Packungen verkauft. Verkaufsstellen sind die Kornblume und Pöligs Gemüsescheune, beide in Wolfenbüttel.

Mehr zu den Marktplätzen