Sprungziele
Inhalt

Informationen zur Absonderung (Quarantäne) aufgrund eines positiven Schnell- oder Selbsttests

Die hier dargestellten Informationen sind für Sie relevant, wenn Ihr SARS-CoV-2 PoC-Antigen-Test in einer Teststelle (Schnelltest) oder Ihr Test zur Eigenanwendung (Selbsttest) positiv ist, so dass eine Infektion vermutet wird.

Eine Mitteilung des positiven Ergebnisses an das Gesundheitsamt ist nicht mehr erforderlich, Sie müssen aber folgendes tun:

  1. Absondern: Sie müssen unmittelbar nach Hause gehen und sich in häusliche Absonderung begeben und persönliche Kontakte einstellen, auch zu Personen, die mit Ihnen im Haushalt leben. Das gilt auch, wenn Sie geboostert, vollständig geimpft oder genesen sind.
  2. Sie müssen einen PCR-Test (Labortest) machen lassen, dazu dürfen Sie sich aus dem Haus begeben. Aber: Auf dem Weg zur und von der Teststelle, beziehungsweise Arztpraxis müssen Sie Kontakte vermeiden, FFP2-Maske tragen und dürfen keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.
    Kontaktieren Sie dafür bitte Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt, oder machen Sie einen PCR-Test bei einem zugelassenen Testzentrum, das diese Tests anbietet. Es gibt keine Möglichkeit, sich über das Gesundheitsamt testen zu lassen.
    PCR-Teststellen im Landkreis Wolfenbüttel finden Sie hier
  3. Falls Sie/Ihr Kind eine Schule oder eine Kita besuchen bzw. dort arbeiten, oder in einer Gemeinschaftseinrichtung (z.B. Altenpflegeheim, Krankenhaus, Einrichtung der Eingliederungshilfe) betreut werden bzw. dort arbeiten, informieren Sie bitte sofort die Leitung über Ihre Quarantäne. Wenn der PCR-Test negativ ist, denken Sie daran, die Leitung auch darüber zu informieren.
  4. Bitte informieren Sie Ihre Kontaktpersonen oder die Ihres Kindes über Ihr Testergebnis und den Verdacht einer Infektion. Empfehlen Sie ihnen, sich in den nächsten Tagen regelmäßig zu testen, die Schutz- und Hygieneregeln einzuhalten und Kontakte zu reduzieren. Zu den Kontaktpersonen gibt es unten weitere Hinweise.
  5. Sie dürfen Ihre Wohnung grundsätzlich nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des Gesundheitsamtes verlassen. Ausnahmen davon sind ärztliche Notfälle oder die Durchführung des unter geforderten PCR-Tests (siehe unten)
  6. Halten Sie sich zu Hause streng an alle Schutz- und Hygienemaßnahmen (Abstand, Maske, Händehygiene, Lüften).
  7. Sie dürfen zuhause keine Personen zu Besuch empfangen, die nicht Ihrem Haushalt angehören. Ausgenommen sind Besuche zur medizinischen Versorgung oder notwendigen Betreuung. Informieren Sie in diesen Fällen die Besucherinnen und Besucher vorab über den Verdacht einer Infektion.

Diese Pflichten und Anweisungen sind alle in der aktuell gültigen Corona-Absonderungsverordnung des Landes Niedersachsen festgelegt.

Was passiert, wenn das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt?

  • PCR-Test negativ: Es liegt keine Corona-Infektion vor, Sie können die Quarantäne beenden. Informieren Sie Ihre Kontaktpersonen über das negative Testergebnis.
  • PCR-Test positiv: Es liegt eine Corona-Infektion vor. Für Sie/ihr Kind gilt ab sofort die 5-tägige Pflicht zur Isolation. Die Berechnung des Endes der Isolation erfolgt ausgehend vom Tag des Abstriches für den PCR-Test. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Informationen zur Absonderung (Isolation) aufgrund einer Corona-Infektion (positiver PCR Test)

Regelung zum Ende der Absonderung, wenn kein PCR-Test vorgenommen wurde

Haben Sie nach einem positiven Selbsttest/PoC-Antigen-Test keinen PCR-Test zur Bestätigung vornehmen lassen und sind während der Absonderung typische Symptome für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nicht aufgetreten, können Sie sich frühestens ab dem 5. Tag, der auf den positiven Selbsttest/PoC-Antigen-Test folgt, mit einem anerkannten negativen PoC-Antigen-Test freitesten. Bitte beachten Sie jedoch, dass Genesenennachweise nur aufgrund eines positiven PCR- oder anderen Nukleinsäurenachweises erstellt werden können.

Benötigen Sie hierfür einen Quarantänebescheid über diesen Zeitraum, schreiben Sie bitte eine E-Mail unter Angabe mindestens Ihres vollständigen Namens, Geburtsdatums, Ihrer Adresse und der Testdaten der vorgenommenen Tests mit Anhang der entsprechenden Testergebnisse im PDF-Format an Freitesten@lk-wf.de 

Hinweise zu Kontaktpersonen

Kontaktpersonen sind Personen, mit denen Sie ab zwei Tage vor den ersten Krankheitsanzeichen bzw. vor dem positiven Corona-Test Kontakt hatten. Das heißt:

  • Sie wohnen zusammen.
  • Sie hatten engen Kontakt, das heißt länger als 10 Minuten mit einem Abstand von weniger als 1,5 Metern ohne das beiderseitige durchgehende und korrekte Tragen einer FFP2-Maske.
  • Sie haben ein Gespräch geführt mit einem Abstand von weniger als 1,5 Metern ohne das beiderseitige durchgehende und korrekte Tragen einer FFP2-Maske.
  • Sie waren länger als 10 Minuten in einem schlecht belüfteten Raum zusammen, auch wenn durchgehend und korrekt eine FFP2-Maske getragen wurde.

Die Quarantäne für Kontaktpersonen einer nachweislich mit dem SARS-CoV-2 Virus infizierten Person entfällt, unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus.

Bis zum Vorliegen eines positiven PCR-Test-Ergebnisses gelten die Personen mit positivem Schnell- oder Selbsttest nur als Verdachtsperson.

Kontaktpersonen einer nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierten Person wird aber dringend empfohlen, Kontakte, insbesondere zu Personen mit besonders hohem Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf, zu vermeiden und in den fünf auf den Kontakt folgenden Tagen täglich einen durch Dritte durchgeführten anerkannten PoC-Antigen-Test in einem Testzentrum oder einen Selbsttest durchzuführen.

Ausnahme: Kontaktpersonen, die in einer Einrichtung des Gesundheitswesens, in Alten- und Pflegeeinrichtungen und in ambulanten Pflegediensten tätig sind (§ 4 Abs. 2 Satz 1, § 5 Satz 1 oder § 6 Abs. 1 Sätze 1 und 2 der Niedersächsischen Corona-Verordnung), dürfen an den fünf auf den Tag des Kontaktes folgenden Tagen in der Einrichtung nur tätig werden, wenn sie sich täglich vor Dienstantritt mit einem anerkannten PoC-Antigen-Test zur patientennahen Durchführung durch Dritte, einem Selbsttest, einem PCR-Test oder Nukleinsäure-Amplifikationstest testen und das Testergebnis jeweils negativ ist.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Sie erreichen das Infotelefon des Gesundheitsamtes unter der Telefonnummer 05331 84 503.

  • Vormittags: Montag - Freitag von 8 – 12:30 Uhr
  • Nachmittags: Montag: 14:00 –16:00 Uhr, Dienstag und Mittwoch: 14:00 – 15:00 Uhr, Donnerstag: 14:00 – 18:00 Uhr

Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin oder an die Hotline 116 117.

Informationen rund um die Absonderung und die Niedersächsische Corona-Absounderungsverordnung: Portal des Landes Niedersachsen

Bitte beachten Sie, dass es Ihrerseits laut Infektionsschutzgesetz eine Pflicht zur Mitwirkung gibt. Das Gesundheitsamt ist angewiesen auf Ihre Mithilfe.

Die hier genannten Pflichten und Anweisungen sind alle in der aktuell gültigen Absonderungsverordnung des Landes Niedersachsen sowie im Infektionsschutzgesetz festgelegt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hiermit helfen Sie, die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen.

Weitere Informationen