Sprungziele
Suche
© Pixabay
Inhalt

Jugend- und Erziehungshilfe

Im Fachbereich Jugend- und Erziehungshilfe können wir Ihnen in folgenden Bereichen Unterstützung anbieten:

Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD)

Der ASD der Abteilung Jugend- und Erziehungshilfe bietet Kindern, Jugendlichen und Familien eine Vielzahl von Leistungen, angefangen bei der Beratung in schwierigen familiären Lebenssituationen, über die Unterstützung bei Familien- und Jugendgerichtsverfahren, bis hin zur Vermittlung von Hilfe zur Erziehung nach dem SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz).

Eltern, Kinder und Jugendliche können sich kostenlos und vertraulich beraten lassen und über alle Leistungen der Jugend- und Erziehungshilfe bei den Mitarbeitern informieren. Alle Informationen werden vertraulich behandelt.

Mehr Informationen und Kontakt

Adoptionsvermittlung

Bei der Adoptionsvermittlung steht das Kind, seine Bedürfnisse und sein Wohl im Zentrum der Bemühungen.

Mehr Informationen und Kontakt

Familien- und Jugendgerichtshilfe

Patenschaften für Kinder psychisch erkrankter Eltern

Familien, in denen eine erwachsene Bezugsperson psychisch erkrankt ist, beschäftigen sich mit den gleichen Fragen und Themen, was das Aufwachsen und Erziehen der Kinder betrifft, wie andere Familien auch. Dennoch findet die Erziehung und das Aufwachsen der Kinder manchmal unter erschwerten Bedingungen statt und es können Probleme, Belastungen und Fragestellungen hinzukommen, die durch die psychische Erkrankung bedingt sind. Viele Kinder verhalten sich in dieser Situation ihren Eltern gegenüber loyal und stellen ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen in den Hintergrund. Gut, wenn dann Verwandte und Freunde da sind, die unterstützen.

Mehr Informationen im PDF-Dokument:

Pflegekinderdienst

Ein Pflegekind ist ein Kind, das nicht in seiner Ursprungsfamilie, sondern in einer anderen Familie, seiner Pflegefamilie lebt.

Pflegekinder kommen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen in eine Pflegefamilie:

  • Eltern können aufgrund eines Todesfalls, einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls ihre Kinder nicht mehr versorgen
  • Eltern geraten aufgrund äußerer Umstände wie z. B. Arbeitslosigkeit oder Trennung und Scheidung in eine schwere Krise
  • Eltern sind mit dem alltäglichen Leben überfordert, sind zu sehr mit sich selbst beschäftigt und können ihren Kindern keine verlässlichen Eltern sein

Mehr Informationen und Kontakt

Sozialarbeit in Schulen

Als Träger der öffentlichen Jugendhilfe ist das Jugendamt des Landkreises Wolfenbüttel Anstellungsträger von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern in unterschiedlichen Schulformen.

Mehr Informationen und Kontakt

Sozialpädagogische Familienhilfe

Die Sozialpädagogische Familienhilfe gehört als ambulante Hilfe zur Erziehung zu dem Leistungsangebot der Jugendhilfe. Sie ist charakterisiert durch den direkten Kontakt in der Familie und soll die Familie dabei unterstützen, vorübergehend oder längerfristig Probleme und Schwierigkeiten zu bewältigen.

Mehr Informationen und Kontakt

Jugendhilfeplanung

Was ist Jugendhilfeplanung ?

Jugendhilfeplanung ist das zentrale Steuerungselement des Kinder- und Jugendhilfegesetzes zur Umsetzung einer bedarfsgerechten und effektiven Jugendhilfe.

Das Ziel einer erfolgreichen Jugendhilfeplanung ist ein gut aufeinander abgestimmtes System von Jugendhilfeleistungen, das sich am Bedarf und an den Wünschen und Interessen der Hilfesuchenden orientiert.

Koordinierungsstelle Jugendberufshilfe

Die Koordinierungsstelle verfolgt die Zielsetzung, soziale Benachteiligung und individuelle Beeinträchtigungen von jungen Menschen zu verringern und ihre soziale, schulische und berufliche Integration zu fördern. 

Die Koordinierungsstelle und deren Kooperationspartner agieren dabei an den vielfältigen Schnittstellen von Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Schulen, Maßnahmenträgern der Jugendberufshilfe, Kammern, Betrieben, der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter.
Sie stellt Daten und Berichte zum Thema Übergangsmanagement zusammen, führt jährlich die Schülerbefragung durch, fördert und unterstützt die Kommunikation und Kooperation zwischen Jugendhilfe, Anbietern der Jugendberufshilfe, den Schulen und der Agentur für Arbeit.

Darüber hinaus wirkt sie in relevanten Gremien und Arbeitskreisen des Übergangssystems mit.

Im Rahmen des Übergangsmanagements wurde mit allen Beteiligten ein Konzept für die Berufsorientierung und Berufsvorbereitung an der Förderschule und den Haupt- und Realschulen in Stadt und Landkreis abgestimmt. Seit dem Schuljahr 2010/2011 ist dieses Konzept Standard und wird nach Bedarf regelmäßig überprüft und angepasst.

Die Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schulen wird durch sozialpädagogische Fachkräfte des Allgemeinen Sozialdienstes des Jugendamtes unterstützt. Dadurch wurden
verbindliche Strukturen geschaffen und die Qualität der pädagogischen Arbeit gesichert. (s.a. „Sozialarbeit in Schulen“)

Jugendberufshilfe in Pro-Aktiv-Zentren (PACE)

Jugendberufshilfe in Pro-Aktiv-Centren

Kontakt

Frau Böttcher

Landkreis Wolfenbüttel
Jugendamt

Harztorwall 4
38300 Wolfenbüttel

Dokumente