Sprungziele
Suche
© Pixabay
Inhalt

Impfzentrum

Das Impfzentrum des Landkreises Wolfenbüttel befindet sich im Komm an der Schweigerstraße in Wolfenbüttel.

Um das Impfzentrum zu betreiben, arbeitet der Landkreis eng mit dem Klinikum, dem DRK, der Stadt Wolfenbüttel und dem Katastrophenschutzstab zusammen.

Für die Auswahl des Komm waren vor allem die im Landeskonzept zu den Impfzentren vorgesehenen Kriterien ausschlaggebend, wie ausreichende Flächen für räumliche Unterteilung und Wartezonen, Funktions- und Lagerräume, gute Erreichbarkeit und Parkflächen, ausreichende sanitäre Anlagen und gute Zugänglichkeit für Menschen mit Einschränkungen. Im Komm sind alle notwendigen Voraussetzungen gegeben, um flexibel auf unterschiedliche Gegebenheiten zu reagieren. 

Am 7. Januar starteten die mobilen Impfteams des Landkreises Wolfenbüttel mit den Corona-Schutzimpfungen. Am Donnerstag, 14. Januar 2021, war die erste Marge des Impfstoffes verabreicht. In 8 von insgesamt 17 Alten- und Pflegeeinrichtungen wurde die erste Impfung an Bewohnerinnen und Bewohner sowie Beschäftigte verabreicht. Auch das Klinikum erhielt eine erste Lieferung von Impfdosen für die Belegschaft. Im Impfzentrum erhielten Beschäftige des ambulanten Rettungsdienstes die Impfung. Insgesamt wurden rund 1.170 Personen gegen das Corona-Virus geimpft.

Weitere Gruppen werden geimpft, sobald mehr Impfstoffe verfügbar sind. Die Terminvereinbarung erfolgt ausschließlich über eine Impf-Hotline sowie eine Online-Plattform, die das Land Niedersachsen bereitstellt. Dort werden Termine voraussichtlich ab dem 28. Januar vergeben. Das Gesundheitsamt des Landkreises Wolfenbüttel kann keine Impf-Termine vergeben. Das Land wird darüber öffentlich informieren und zur Terminanmeldung einladen.

Mehr Informationen und hilfreiche Links

Themenseite des Landes Niedersachsen

Covid-19 Impfung - Antworten auf häufig gestellte Fragen

Zusammen gegen Corona - Bundesministerium für Gesundheit

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): Corona-Schutzimpfung - infektionsschutz.de

BZgA: Die Website zum Thema Impfen - impfen-info.de

Ab sofort haben die Bürgerinnen und Bürger im Land Niedersachsen die Möglichkeit, ihre Fragen rund um die Covid-19-Impfung mit einem Anruf bei einer neu eingerichteten Hotline des Landes Niedersachsen unter der Rufnummer 0800 99 88 66 5 zu klären.

Voraussichtlich ab dem 28. Januar 2021 können über diese Hotline auch Impf-Termine vereinbart werden.

Die Hotline ist von montags bis samstags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr erreichbar. An Feiertagen ist die Hotline geschlossen.

Meldungen des Landkreises zu diesem Thema